Fahrzeiten & Preise

Fährverkehr über das Westfälische Meer

mit dem Katamaran MS Möhnesee 600 Personen. jeden Tag stündlich, 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr (letzte Abfahrt ab Sperrmauer) Die Fahrkarte erhalten Sie auf der Sperrmauer im Fahrkartenverkauf. Sollte der Fahrkartenverkauf auf der Sperrmauer geschlossen sein, können die Fahrkarten an Bord gelöst werden.

Zahlung vor Ort in bar oder mit Ec / Visa oder online auf dieser Seite mit PayPal

Sie möchten einen GUTSCHEIN verschenken?

Sehr geehrte Gäste,

gerne senden wir Ihnen Ihren Wunschgutschein

per Mail oder auf dem Postweg zu. Einfach hier buchen.In kurzfristigen Fällen bitten wir um telefonische Nachfrage.

Navi: ----- Möhnestr. 10 ---- 59519 Möhnesee-Günne / Sperrmauer----kostenloser Busparkplatz

RUHRTOPCARD

Eine Reservierung ist nicht erforderlich. RuhrTopCard im Fahrkartenverkauf auf der Sperrmauer einlesen lassen und ein Bordticket erhalten. Bitte einen Lichtbildausweis bereit halten. Da das Andockmanöver nicht statt findet, haben Sie derzeit die Möglichkeit 2 Runden zu fahren.

Fahrpreise

 

Schifffahrt Hin & Zurück 1 Stunde

Sperrmauer bis Hevetal

Sperrmauer bis Delecke

Hevetal bis Sperrmauer

Delecke bis Sperrmauer

*Körbecke bis Sperrmauer

Einfache Strecke mit

2 Schiffen

und Andockmanöver

*Fahrt Hin & Zurück

mit Andockmanöver und 2 Schiffen ca. 2 Std.

Erwachse

€ 11,00

€ 7,00

€ 8,00

€ 7,00

€ 4,00

€ 13,00

€ 17,00

Kinder

(ab 5J. bis einschließlich 14 Jahre )

€ 5,50

€ 3,50

€ 4,00

€ 3,50

€ 2,00

€ 6,50

€ 8,50

Fahrzeiten MÖHNESEESCHIFFFAHRT

1.

Sperrmauer Abfahrt

11:00

12:00

13:00

14:00

15:00

16:00

2.

Hevetal

11:20

12:20

13:20

14:20

15:20

16:20

3.

Andockmanöver mit dem Shuttleboot MS KÖRBECKE*

12:35

13:35

14:35

15:35

16:35

4.

Delecke (ÖPVN Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr)

11:40

12:40

13:40

14:40

15:40

16:40

5.

Körbecke*

 

13:00

14:00

15:00

16:00

1.

Sperrmauer Ankunft

12:00

13:00

14:00

15:00

16:00

17:00

Das Shuttle Boot MS Körbecke* 80 Personen, (Andockmanöver) fährt nur am Samstag / Sonntag, NRW Feiertage und in den NRW Sommerferien am Dienstag und Donnerstag ab einem Talsperrenwasserstand unter 93 %).

Sonderfahrten für Gruppen auf Anfrage Gruppenfahrschein ab 15 zahlenden Personen – 10 % Ermäßigung bei geschlossener Zahlung. Auf Gruppenangebote inklusive Verzehr keine weitere Ermäßigung. Für Gruppen ohne Verzehr werden keine Plätze zusammenhängend reserviert. Kinder bis einschließlich 4 Jahre in Begleitung der Erziehungsberechtigten haben freie Fahrt. Fahrräder € 2,00 - kostenlos auf Teilstrecken. Hunde 1 €. Änderungen vorbehalten. Für Fahrtausfall (AGB) kann nicht gehaftet werden! Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen die mit Fahrscheinlösung / Buchung anerkannt werden.

Wetter

kachelmannwetter.com

REISEN MIT HANDICAP

Barrierefreier Zugang und Betreuung zur Schifffahrt für individual Touristen ohne Begleitung. möhnemobil unterstützt Sie bei einer Reise über das Westfälische Meer. Einfach 7 Tage vorher anmelden und Sie werden vor Ort betreut. Eine Kostenerstattung bei vorhandener Pflegestufe durch die Pflegekasse ist möglich. Einfach anmelden. Der gesamte Bereich um die Sperrmauer Möhnesee vom Parkplatz bis zum Schiffsanleger ist barrierefreundlich gestaltet. Ebenfalls ist jetzt auch die Anlegestelle Delecke wieder barrierefrei. Ein ungehinderter Zugang ist nur hier von April bis Oktober möglich. Der große Katamran MS MÖHNESEE ist ebenfalls im gesamten unteren Deckeinschließlich der Toilettenanlagen und Außendecks barrierefrei. Auf Grund der Wasserschwankungen der Talsperre ist der Zugang zum Schiff unterschiedlich lang und steil. Für alleine Reisende besteht die Möglichkeit, eine "Betreuung vor Ort" zur Unterstüzung zu buchen. möhnemobil ist für Sie vor Ort:

MÖHNEMOBIL

Ambulanter Pflegedienst GmbH

Zum Weiher 7c

D-59519 Möhnesee

Verwaltung: 02924-810309

PDL: 02924-810309

Fax: 02924-810333

www.moehnemobil.de

info@moehnemobil.de

Wir unterstützen Definetz e.V.

DEFIBRILATOR an BORD

Bei 85 Prozent aller plötzlichen Herztode liegt anfangs ein Kammerflimmern vor.

Entscheidend bei der Defibrillation ist der frühestmögliche Einsatz, da die durch das Kammerflimmern hervorgerufene Unterversorgung des Gehirns mit Sauerstoff (Gehirnischämie) binnen kurzer Zeit zu massiven neurologischen Defiziten führen kann.